Wichtige Hinweise

Niemand kennt Ihre Arzneimittel besser als Sie selbst. Ein paar einfache Schritte können Ihnen helfen, den Kauf gefälschter Arzneimittel zu vermeiden.

Überprüfen Sie die Verpackung:

1. Sehen Sie sich die gesamte Verpackung, wenn vorhanden auch die durchsichtige Kunststoffhülle, den Blister, genau an.

2. Sofern Sie eine alte Packung des Medikaments besitzen, vergleichen Sie diese mit der neuen Packung. Achten Sie auf winzige Unterschiede wie zum Beispiel auf die Deutlichkeit des Aufdrucks, auf die Farbe oder auf Verschlüsse.

3. Überprüfen Sie, ob das Arzneimittel noch haltbar und die Dosierung korrekt ist. Überprüfen Sie zudem, ob die Patienteninformationen in der richtigen Sprache beiliegen.

Falls Sie äußere Unterschiede bemerken, melden Sie diese umgehend Ihrem Apotheker und der nationalen Regulierungsbehörde (hier finden Sie eine Liste mit allen nationalen Regulierungsbehörden).

Überprüfen Sie das Arzneimittel:

1. Vergleichen Sie vorsichtig, ob Farbe und Beschaffenheit des neuen Medikaments mit dem übereinstimmen, das Sie vorher eingenommen haben.

2. Schauen Sie zum Beispiel, ob das Arzneimittel krümelig oder bröckelig ist.

3. Überprüfen Sie außerdem, ob sich die Farbe von der des alten Medikaments unterscheidet.

4. Testen Sie auch, ob das Mittel anders riecht. Wenn Sie es das erste Mal nehmen, achten Sie auch auf den Geschmack.

Vielleicht möchten Sie ein Tagebuch über die Wirkungen und Nebenwirkungen führen. Falls Ihr Arzneimittel nicht die übliche Wirkung zu zeigen scheint oder Ihnen neue oder ausbleibende Nebenwirkungen auffallen, melden Sie das Ihrem Arzt.

Es ist wichtig, sich über aktuelle Informationen gefälschter Arzneimittel in der Presse auf dem Laufenden zu halten. Neueste Informationen erhalten Sie auch, indem Sie unsere Seiten Neuigkeiten oder Nützliche Links besuchen.

Trotz aller Warnungen ist das Risiko, dass Sie ein gefälschtes Arzneimittel erhalten, derzeit noch relativ gering. Fälle von gefälschten Medikamenten nehmen jedoch rasant zu. Indem Sie Ihre Arzneimittel regelmäßig überprüfen, können Sie auch in Zukunft das Risiko enorm senken.